Aktuelles vom Feuchtwanger Familienprojekt

Auf die OSTERNESTER fertig los!

So...Ihr habt Eure Osternester abgegeben.

Am Sonntag ist es soweit, und Ihr könnt Eure toll gebastelten Osternester in der St. Johanniskirche in Feuchtwangen suchen!

 - Bitte haltet Euch an die vorgegebenen Hygienemaßnahmen der Kirche. -

Bleibt fair, und sucht nur Euer eigenes Nest, die anderen Nester, die Ihr findet, lasst ihr einfach an den Verstecken stehen, dann hat jeder Freude an seinem eigens gebastelten Osternest!

 

Schaut doch auch gerne noch an den Tischen der Tauschbörse vorbei, vielleicht findet Ihr ja gleich noch ein tolles Buch zum Lesen oder Anschauen. Dieses dürft Ihr dann gerne mit nach Hause nehmen.

Auch der Osterweg der Kirchengemeinde Feuchtwangen startet in der St. Johanniskirche, vielleicht wollt Ihr Euch mit Eurer Familie gleich noch auf den Weg machen

Und nun...viel Spaß beim Suchen! : )

 

Mit freundlicher Unterstützung der Firma Metzgerei Trumpp aus Feuchtwangen

 

 


 Machen Sie sich auf den Weg. Hier finden Sie verschiedene Osterwege im ganzen Dekanat Feuchtwangen:

Osterweg in Dentlein
2. April – 11.April, www.dentlein-evangelisch.de
2,7 km entlang des Obstlehrpfades
(Startpunkt am Ortsausgang Richtung Großohrenbronn), ca. 90 min.

 

Osterweg in Unterampfrach/Haundorf
Ab dem 28. März möglich
Weitere Infos liegen in der jeweiligen Kirche aus

 

Osterweg in Oberampfrach
Ab dem 29. März, Gemeindehaus Schnelldorf                                          
www.oberampfrach-evangelisch.de

 

Osterweg in Moosbach/Larrieden
8. März – 9. April, ab dem Waldkreuz Mosbach     

 

Osterweg in Feuchtwangen
21. März - 11. April (9-17 Uhr), St. Johanniskirche Feuchtwangen
3 km, www.feuchtwangen-evangelisch.de

 


 

DIE TAUSCHBÖRSE GEHT IN DIE ZWEITE RUNDE...

 


 

Herausforderungen an den Alltag im familiären und beruflichen Kontext steigen mehr und mehr an. Die Corona-Pandemie hat das Phänomen der unter Druck stehenden Müttern und Frauen in Familienverantwortung weiterwachsen lassen, sodass viele Mütter an ihre eigenen Grenzen stoßen. Um Entlastung und Entzerrung für den Alltag und die eigene Person erleben zu können, stehen unterschiedliche Angebote zur Verfügung. Kurhäuser haben aufgrund der anhaltenden Pandemie verstärkte Hygienekonzepte, sodass nur ein Bruchteil der bewilligten Kuren in den Häusern versorgt werden kann. Dadurch entstehen oft lange Wartezeiten, z.B. für Mutter-Kind-Kuren.

Das Diakonische Werk Feuchtwangen, die Beratungsstelle für seelische Gesundheit der Diakonie Ansbach und das Feuchtwanger Familienprojekt – Generationen verbinden, hat deshalb ein Programm auf die Beine gestellt, um Müttern und Frauen in Familienverantwortung Entlastung und Zeit für sich selbst verschaffen zu können.

„20.15 Uhr– Prime Time für MICH“ stellt eine Veranstaltungsreihe dar, die Müttern und Frauen in Familienverantwortung eine Möglichkeit bieten soll, den eigenen Alltag für kurze Zeit hinter sich lassen zu können. Es finden 5 Termine zu unterschiedlichen Themen statt. Die Teilnehmerinnen haben die Gelegenheit Impulse zu verschiedenen Themen zu hören, Entspannungsmethoden kennen zu lernen und sich mit anderen Frauen auszutauschen. Also neben dem nervenaufreibenden Alltag Zeit für sich selbst erleben zu können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Benötigt wird lediglich ein Endgerät mit Kamera (z.B. Laptop, Tablet, Handy). Wenn Sie keine Erfahrungen mit der Teilnahme an einer digitalen Zusammenkunft haben, können Sie sich bei Fragen sehr gerne an uns wenden.

Anmeldungen an:

Eva Zein

Mail: familienprojekt.feuchtwangen@elkb.de

Telefon: 0151 42 43 07 75

Aktuell sind alle Plätze besetzt. Falls Sie Interesse an einer Teilnahme haben - wenden Sie sich gerne an die aufgeführten Kontaktdaten.


Wir bleiben in Verbindung...

Telefonkette_Wir bleiben in Verbindung

Für Gruppenleiter stellen wir alle Materialien zur Verfügung, die Sie für die Organisation einer eigenen Telefonkette benötigen. Zum Beispiel Anschreiben für Teilnehmer*innen, Tabellen zur Erfassung der notwendigen Daten, etc. Gerne stehen wir beratend zur Seite und begleiten Sie bei der Umsetzung, damit auch Sie in Verbindung bleiben können.


Newsletter

Vierteljährlich erscheint der Newsletter des Feuchtwanger Familienprojektes. Dieser soll einen Rückblick über durchgeführte Aktionen und einen Ausblick über anstehende Programmpunkte geben.

Möchten Sie unseren Newsletter immer ganz aktuell per Mail erhalten? Dann schreiben Sie uns: familienprojekt.feuchtwangen@elkb.de