Passionszeit

München (epd). Mit dem Aschermittwoch am 1. März hat die rund 40-tägige Fasten- oder Passionszeit vor Ostern (16. April) begonnen. Der Verzicht auf Speisen und Getränke wie Fleisch und Wein oder auch auf den Fernsehkonsum gilt als Symbol der Buße und der spirituellen Erneuerung. In den sieben Wochen vor dem Osterfest nehmen sich viele Christen zudem mehr Zeit für Ruhe, Besinnung und Gebet, um sich selbst und Gott näherzukommen.

Subscribe to Evang.-Luth. Dekanat Feuchtwangen RSS